Bedarfsorientierter Energieausweis - bundesweit mit RENEWA

Der Energieausweis ist ein technisches Gutachten, das den aktuellen energetischen Zustand einer Immobilie wiedergibt und Möglichkeiten zur energetischen Optimierung aufzeigt. Es wird zwischen zwei Varianten unterschieden. Mit RENEWA erhalten Sie den Durchblick zum Thema bedarfsorientierter Energieausweis.

Wenn Sie Interesse an einem bedarfsorientierten Energieausweis haben, rufen Sie uns kostenlos unter 0800 / 777 66 70 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Bedarfsorientierter Energieausweis

Der bedarfsorientierte Energieausweis basiert auf einer aufwändigen thermo-energetischen Berechnung des Bestandsgebäudes. Dieser berücksichtigt die Gebäudestruktur, die Spezifikationen sämtlicher Bauteile der Gebäudehülle und der verbauten Heiztechnik. Aufgrund des großen Aufwandes müssen für den bedarfsorientierten Ausweis im Regelfall etwa 450,- bis 650,- Euro veranschlagt werden. Bei Mehrfamilienhäusern bewegt sich der Preis aufgrund des höheren Aufwandes zwischen 650,- und 850,- €.

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Diese Variante des Ausweises ist als die weniger aufwändige Variante zu bezeichnen. In diesem Berechnungsverfahren wird vor allem auf faktische Analyse der Verbrauchsdaten einer Immobilie Bezug genommen. Ein solcher verbrauchsorientierter Ausweis ist in den meisten Fällen unter 100,- Euro zu realisieren.

Für wen ist ein Energieausweis Pflicht?

Seit Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 ist die Vorlage eines Energieausweises für Verkäufer und auch für Vermieter einer Immobilie vor Verkauf oder Vermietung verpflichtend. Bei nicht Vorlage kann als Strafe ein Bußgeld von bis zu 15.000,- € verhängt werden. Ebenso sind Eigentümer einer Immobilie, die vor 1978, also vor Einführung der ersten Wärmeschutzverordnung, errichtet wurde verpflichtet einen Energieausweis vorlegen zu können. Ausgenommen sind jedoch Immobilien, die in der Zwischenzeit bereits energetisch saniert worden sind. Im Regelfall ist der teurere bedarfsorientierte Energieausweis Plicht. In Einzelfall kann jedoch auf den günstigeren verbrauchsorientierteren Energieausweis zurückgegriffen werden.

Bitte beachten Sie: Für Zuschuss- oder Darlehensanträge bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) ist kein Energieausweis nötig. Die Antragsstellung muss jedoch über einen zertifizierten Energieberater erfolgen.

Kostenlose Förderungsberatung sichern

Wer darf den bedarfsorientierten Energieausweis ausstellen?

Die Berechtigung zur Erstellung eines Energieausweises ist in §21 der EnEV geregelt. Diese bezieht sich ausschließlich auf die Belange eines Bestandsgebäudes. Vorgaben für Neubau, Erweiterung oder Änderungen des Gebäudes sind hingegen in den Gesetzgebungen der Bundesländer geregelt. Für Bestandsbauten sind in erster Linie Hochschulabsolventen, wie Bauingenieure und Architekten und Handwerksmeister berechtigt. Zudem dürfen staatlich geprüfte Techniker mit themenspezifischen Zusatzqualifikationen einen Energieausweis erstellen.

Wo kann man den Energieausweis online beantragen?

Haben Sie Interesse an der Erstellung eines Energieausweises, dann sprechen Sie uns gerne dazu an. Wir zeigen Ihnen gerne auf, welche Kosten eingeplant werden müssen und welche Angaben zur Erstellung eines Ausweises für Ihr Gebäude relevant sind.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage zum Thema Thermografie und beraten Sie gerne kostenlos. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder oder rufen Sie kostenlos unter 0800 / 777 66 70 an.

Jetzt unverbindlich Anfrage stellen


Autor: Bastian Tonn

0800 / 777 66 70
Michael Suer

Wir beraten Sie gerne kostenlos. Rufen Sie uns an oder verein­baren Sie jetzt einen Beratungstermin.

Michael Suer
Geschäftsführer

Unsere Referenzen
Referenz von RENEWA

Dachsanierung und Stromautarkie. Mit RENEWA habe ich meinen Wärme­haushalt enorm verbessert und produziere eigenen Strom.

Dachsanierung in Leopoldshöhe - Herr Bensiek

Mehr Referenzen

Zertifizierte Betriebe
RENEWA - Zertifizierte Betriebe